Begeisterung für Abnehmspritzen

Erdbeer-Schoggi-News 2/2024

Ozempic Wegovy Abnehmen

In jüngerer Vergangenheit haben sich am Markt diverse Arzneimittel für die Gewichtsabnahme etabliert. Dazu gehören auch Ozempic und Wegovy als neue «Wunderspritzen», die dem überschüssigen Fett den Kampf ansagen sollen. Ist das die Lösung, um der weltweiten Übergewichtsepidemie entgegenzuwirken?

Aktuell werden sie als bahnbrechende Lösung für einen Gewichtsverlust gehandelt. Ursprünglich für die Behandlung von Typ-2-Diabetes entwickelt, enthält die Injektion den Wirkstoff Semaglutid, der neben der Stabilisierung des Blutzuckerspiegels auch das Hungergefühl reduziert. Daher findet sie neuerdings auch Anwendung in der unterstützenden Therapie von Adipositas. Bei vielen adipösen Menschen sind Hunger- und Sättigungsgefühl gestört, sodass eine medikamentöse Unterstützung, durch die der Appetit reduziert und das Sättigungsgefühl gesteigert wird, sinnvoll sein kann, damit die Betroffenen dadurch weniger Nahrung zu sich nehmen. Können adipöse Menschen durch eine solche Therapie abnehmen, verringern sich folglich insbesondere Herz-Kreislauferkrankungen.

Soweit so gut. Es gilt aber auch zu bedenken, dass mögliche Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kopfschmerzen und Müdigkeit auftreten können, und dass die langfristigen Auswirkungen auf die Gesundheit noch nicht ausreichend erforscht sind.

Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie macht auf die Gefahren eines unkontrollierten Gebrauchs der Medikamente aufmerksam. Weiterhin warnt die Fachgesellschaft, dass die starke Nachfrage nach diesen Präparaten die Verfügbarkeit für die Hauptnutzergruppe, nämlich Menschen mit Diabetes, bedroht.

Das Medikament alleine kann es nicht richten

Trotz der Begeisterung für neue Therapieansätze betonen zahlreiche Fachleute eine entscheidende Tatsache: Eine dauerhafte Gewichtsreduktion ist oft ohne nachhaltige Lebensstiländerungen nicht möglich. Nach einem anfänglichen Erfolg bei der Gewichtsabnahme kommt es bei vielen Betroffenen ohne solche Anpassungen schnell wieder zu einer Gewichtszunahme. Die Medikamente sollten daher als Unterstützung, aber nicht als alleinige Lösung betrachtet werden. Gelingt es dem Betroffenen nicht, seine Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltensgewohnheiten zu verändern, müsste er das Leben lang diese Medikamente nehmen.

Wir kriegen also leider nichts geschenkt, sondern müssen uns unseren Verhaltensweisen stellen. Ich helfe Ihnen dabei.

Quelle:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/138641/Semaglutid-Mahnung-vor-unkontrolliertem-Einsatz-zum-Abnehmen